Beckenmassage

Das Becken ist unser Körperort gelassener Weiblichkeit und sexueller Kraft. Oft schläft der Beckenraum, ist angespannt und hat vergessen, wie es sich anders anfühlen könnte. Die Gründe für Unlebendigkeit im Becken sind vielfältig und können persönlicher oder kultureller Natur sein. Entstehende Verspannungen im Becken können sich dann auch auf andere Körperstellen auswirken. Sie sitzen im Kiefergelenk, wenn wir die Zähne zusammen beißen oder im Brustraum, wenn das Herz sich in Beziehung verschließt, weil es sich schützen möchte.

In der Massage bin ich ganz präsent mit Ihnen und Ihrem Körper. Mit meinen Händen beginne ich durch achtsames und keckes Forschen, Ihren Beckenraum zu lesen. Im Erkunden erspüre ich seine Berührungswünsche. Manchmal sind es die sanften, fast zarten und ruhigen Berührungen, die Ihren Körper bis tief nach Innen nähren und harmonisieren. Ein anderes Mal möchte er kräftige, experimentelle Massagebewegungen, damit die Beckenkraft angeregt, die Hormone reguliert und die Libido geweckt wird.